MMA / NoGI Grappling

 

Mixed Martial Arts (Freefight) oder kurz MMA ist eine relativ moderne Art des Vollkontaktwettkampfes. Die Wurzel dieses Sportes ist das uralte Pankration aus Griechenland zur Zeit der ersten Olympischen Spiele. Aber populär geworden ist MMA durch die Vergleichskämpfe im Ultimate Fighting Championship (UFC) der frühen 90er. Dabei werden Techniken aus den verschiedensten Kampfsportarten angewendet.

 

Die Kämpfer bedienen sich sowohl der Schlag- und Tritttechniken des Boxens, Kickboxens sowie des Muay Thai, als auch der Bodenkampftechniken des Gracie Jiu Jitsu (BJJ), Sambo und Ringens. Dass im Bodenkampf geschlagen und zum Teil getreten werden darf, ist das Hauptunterscheidungsmerkmal zu anderen Vollkontaktsportarten. Somit muss ein MMA-Sportler regelmässig unser Gracie Jiu Jitsu, Thaiboxen/Boxen und NoGi Grappling trainieren, um die Techniken für den Wettkampf zu erlernen. MMA ist kein geschlossenes Kampfsystem sondern nur eine Wettkampfform, welche die oben genannten Kampfsportarten vereint.

Wir trainieren vorwiegend den Übergang vom Standkampf zum Boden und üben mit unseren Leuten solides Ground’n‘Pound und einfache, MMA-taugliche NoGi Jiu-Jitsu-Techniken um den Gegner zu besiegen. ACHTUNG: Wer das MMA besuchen will, muss selbstverständlich am Gracie Jiu Jitsu und Thaiboxen teilnehmen, um alle Grundlagen zu erlernen. Ein gesunder Körper ist die Voraussetzung für ein Probetraining.